Einsatzgebiet

Unser Einsatzgebiet liegt im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu. Es befindet sich an der Südspitze Indiens und misst eine Fläche von ca. 50 km². Hier leben ca. 1,8 Millionen Menschen.

     
  Der Sitz unseres Partner-Vereins, mit Pfr. Jeremias an der Spitze, befindet sich in der Hauptstadt von Tamil Nadu, in Nagercoil. Sie hat ca. 150.000 Einwohner. Die Dörfer, die von uns betreut werden, sind von hier aus gut zu erreichen. Sie liegen an der West- und Südküste. Die Haupterwerbsquelle der Menschen in diesen Dörfern ist der Fischfang. Keiner dieser Fischerleute besitzt landwirtschaftlich nutzbaren Grund. Im Landesinneren besteht die Mehrheit der Bevölkerung aus Kleinbauern und landlosen Tagelöhnern. Es gibt für sie keine anderen Arbeitsplätze, da keine industrielle Infrastruktur vorhanden ist.  

Schulsystem

Die Kinder besuchen die Schule ab dem 5. Lebensjahr. Der Pflichtschulbesuch dauert für alle Schüler 12 Jahre. Anschließend können sie sich für einen Berufsausbildung oder ein Studium entscheiden.

     
Die Schule beginnt in der Regel um 09:00 Uhr und endet um 16:00 Uhr.  An allen Schulen ist eine Schuluniform Pflicht, damit der Unterschied zwischen Arm und Reich, hohen und niederen Kasten nicht schon durch die Kleidung sichtbar wird. Die Kosten - nur für den Schulbesuch - belaufen sich auf 20 - 50 € pro Jahr (je nach Jahrgangsstufe).

 

Wirtschaftliche Situation

Die ganze Welt spricht von einem Wirtschaftsboom in Indien...

Tatsächlich profitiert aber hiervon nur ein geringer Teil der Bevölkerung. Indien zählt mit seinen 1,1 Milliarden Einwohnern noch zu der Gruppe der Entwicklungsländer mit niedrigem Einkommen. 80 % der Inder, das sind kapp 900 Mio. Menschen, leben von weniger als 1,50€ am Tag. Vom wirtschaftlichen Aufschwung des Landes profitieren nur die gut gebildeten städtischen Eliten. Die rund 600 Mio. Landbewohner gehen weitgehend leer aus.  

Um sich von dieser Zahl einen Begriff zu machen, hier als Vergleich die Bevölkerungszahl anderer Länder
Deutschland ca. 80 Mio.
USA ca. 300 Mio.
Russland ca. 150 Mio.

Das bedeutet, dass mehr als die 10-fache Bevölkerungszahl Deutschlands in Indien auf niedrigstem Einkommens-Niveau lebt. Die von uns unterstützte Region im Bundesstaat Tamil Nadu zählt zu den ärmsten Gegenden des Landes. Unzählige Familien leben von weniger als 1 €/Tag und finden Arbeit nur als Tagelöhner in der Landwirtschaft oder in Fabriken. Der durchschnittliche Verdienst pro Tag in einer Fabrik, die Cashew-Nüsse verarbeitet, beträgt z.B. 60 Cent. Ohne fremde Hilfe aus dem Ausland können die Betroffenen kein menschenwürdiges Dasein führen und ihren Kindern keine Zukunftsperspektive ermöglichen.

Andreas Höllein

Adresse unseres Partner-Vereins in Indien (Sitz von Pfr. Jeremias):

FEAST (Partnerschaft Kottar)
18/51/B ANU Susan Home
Ashok Nagar
Kanyakumari Dt.
629 807 Chunkankadai
Indien

Tel: 0091 4652 232 897
Fax: 0091 4652 225 387
E-Mail: feast@sancharnet.in